Vorträge

Das Familienzentrum bietet in unregelmäßigen Abständen Vorträge z.B. zu Erziehungsthemen, Gesundheit, Coaching an.


 

Hier können Sie sich informieren, welche Vorträge aktuell angeboten werden.

Möchten Sie selbst einen Vortrag halten, oder haben Sie ein Thema, zu dem wir einen Vortrag anbieten sollen, melden Sie sich bei uns unter

info@familienzentrum.com oder 089/4524207-0


Kindernotfalltraining

Dienstag, den 06. September von 11 bis 13 Uhr  oder

Dienstag, den 11. Oktober von 11 bis 13 Uhr

weitere Infos


Gesundheitsrecht für Familien - 3. Vortrag: Rund um die Krankenversicherung

Dienstag, 04.10.2022, 20:30 -  ca. 22:00 Uhr

weitere Infos


Selbstbestimmt leben - frühzeitig vorsorgen!   Wichtige Tipps für Eure Familie

Mittwoch, 5. Oktober 2022 und Mittwoch, 12. Oktober 2022

                                                                                                                                                                                                                                                                              weitere Infos


Starke Eltern - Starke Kinder:   Wie Sie gemeinsam die Pubertät meistern

Mittwoch, 19. Oktober, 19.30 bis 21.00 Uhr

                                                                                                                                                                                                                                                                              weitere Infos

Das Familienzentrum ist offen für alle Menschen

Dompfaffweg 10  

81827 München

T 089/4524 207-0

F 089/45 24 207-29

kontakt@familienzentrum.com

www.familienzentrum.com

Familienzentrum Trudering

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE29700205000007814600

Spendenkonto:

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE02700205000007814601

Das Familienzentrum wird gefördert von


 Impressum | Datenschutz | Sitemap

 
Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. "Teilnehmer" statt "Teilnehmer*innen" oder "Teilnehmer und Teilnehmerinnen". Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen.