Wir zeigen einmal im Monat einen besonderen Film zu einem politisch- oder gesellschaftlich aktuellen Thema oder auch interessante und ausgefallene Spielfilme. Nach dem Film ist Zeit zur Diskussion bei einem Glas Wein.

 


Am Freitag, den 13. Mai um 19.30 Uhr


Sie stehlen, sie betrügen, sie schrecken gar vor der Entführung eines kleinen Mädchens nicht zurück. Und doch schließt man diese Familie aus dem japanischen Prekariat sofort ins Herz. Ihre Eigentumsdelikte fallen unter„Mundraub“. Der Betrug – die Behörden erfahren nichts vom Tod der Großmutter – sichert deren Rente. Und die entführte Yuri wurde in ihrer „genetischen Familie“ misshandelt und findet im Schutzraum der Patchwork-Gemeinschaft erstmals Liebe, Fürsorge, Güte, heitere Gelassenheit. Und sie lernt ein Handwerk. Das einzige, das ihre neue Familie ihr beibringen kann: stehlen.

 

Selbstverständlich hat das alles Konsequenzen: Elternlose Kinder gehören ins Waisenhaus, Entführer gehören auf die Polizeiwache.
Der Film von Hikokazu Koreeda aus dem Jahr 2018 wurde international ausgezeichnet, u.a. mit der Goldenen Palme.

 


Zeit:

 

 

jeden 2. Freitag im Monat um 19:30 Uhr

 

Nur mit Anmeldung unter kontakt@familiezentrum.com




Das Familienzentrum ist offen für alle Menschen

Dompfaffweg 10  

81827 München

T 089/4524 207-0

F 089/45 24 207-29

info@familienzentrum.com

www.familienzentrum.com

Familienzentrum Trudering

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE29700205000007814600

Spendenkonto:

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE02700205000007814601

Das Familienzentrum wird gefördert von


 Impressum | Datenschutz | Sitemap

 
Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. "Teilnehmer" statt "Teilnehmer*innen" oder "Teilnehmer und Teilnehmerinnen". Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen.