Spielgruppen für Kinder ab ca. 2 Jahren - 2,5 Jahren (ohne Eltern)


 

Kinder verbringen zum ersten Mal ohne Eltern Zeit in einer Einrichtung und machen erste Gruppenerfahrungen unter Anleitung von geschultem Personal. Sie sind dadurch gut auf ihre Kindergartenzeit vorbereitet.

Sie sollten ca. 2 Jahre - 2,5 Jahre alt und müssen nicht sauber sein.
Weitere Infos können Sie unserem Konzept entnehmen:

Download
Konzept Kindergruppen 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.0 KB

Zwei dieser Spielgruppen treffen sich außerhalb unseres Zentrums im Clearinghaus im Drosselweg 29 .

 

Es finden Informationsabende statt.

Der Termin für die jeweilige Gruppe wird den Eltern mitgeteilt.

 

 

Beginn:

Zeit:

Kosten:

Kosten:

Leitung:

 

Montag bis Donnerstag, Nach Vereinbarung, ab September 24

jeweils 8:30-11:30 Uhr an 2 Vormittagen (Montag/Dienstag oder Mittwoch/Donnerstag)

88,00 EUR (für Nichtmitglieder)

85,00 EUR (für Vereinsmitglieder)

T 45 242 07 0

email:kontakt@familienzentrum.com

 




Kursanmeldung

 ab Herbst 24 starten wir neue Gruppen, es sind noch vereinzelt Plätze frei


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass meine im Formular angegebenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Bearbeitung meines Anliegens erhoben, übermittelt, verarbeitet und genutzt werden dürfen.

Das Familienzentrum ist offen für alle Menschen

Dompfaffweg 10  

81827 München

T 089/4524 207-0

F 089/45 24 207-29

kontakt@familienzentrum.com

www.familienzentrum.com

Familienzentrum Trudering

Sozialbank

BIC: BFSWDE33XXX

IBAN: DE78 3702 0500 0007 8146 00

 

Spendenkonto:

 BIC: BFSWDE33XXX

 IBAN: DE51 3702 0500 0007 8146 01

Das Familienzentrum wird gefördert von

                      zurück zur Startseite

 

                          

 


 Impressum | Datenschutz | Sitemap

 
Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. "Teilnehmer" statt "Teilnehmer*innen" oder "Teilnehmer und Teilnehmerinnen". Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen.