Konzert *Komm heim, meine Seele, SINGE!*


Konzert *Komm heim, meine Seele, SINGE!*

 

einfach kommen, dabei sein, lauschen, genießen und mitsingen …...

 

Mitsingkonzert mit Seelen- und Herzensliedern

zum Ankommen, Entspannen, sich mit sich verbinden und loslassen.

Komm, wie Du bist!

Eintritt: 12,-- bis 18 € empfohlen

Corona-bedingt mit maximal 8 Teilnehmern und Hygienekonzept, das nach Anmeldung verschickt. wird. 

 

"Music gives a soul to the universe, wings to the mind, flight to imagination and life to everything." (Plato)

 

SEI EINFACH DA!

 

Nika hat nicht nur eine tolle Stimme, die mitreißt. Sie IST eine kraftvolle Stimme in Zeiten des Wandels. Eine, die "JA" sagt zum Leben mit allem, was ist. 

Eine deren Lieder wie gute Freunde sind, die uns unterstützen, nachdenklich machen und unsere Lebensfreude herauskitzeln.

 

Nika teilt mit uns deutschsprachige Herzensmusik aus eigener Feder sowie Rainbow-Songs und Chants aus verschiedenen Kulturen.

Es wird eine musikalische Reise zum Einschwingen und Mitsingen oder auch Lauschen und Träumen. Nikas Stimme rangiert von zart und verletzlich über erotisch und ehrlich bis hin zu frech und kraftvoll … Ein purer Genuss für Herz und Sinne. 

 

Wir freuen uns auf Dich und uns!

 


Termin:

 Zeit:

 Kosten:

 Leitung:

 

13.11.2020, 18.12.2020

19:45 - 21:15 Uhr

12,-- bis 18,-- €

Nika Hollmann



Anmeldung

direkt Nika Hollmann, T 0171 24 74 200 oder 089/13939606



Dompfaffweg 10  –  81827 München

T 089/4524 207-0

F 089/45 24 207-29

info@familienzentrum.com

www.familienzentrum.com

Familienzentrum Trudering

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE29700205000007814600

Spendenkonto:

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE027000205000007814601

Das Familienzentrum wird gefördert von


Das Familienzentrum ist Mitglied


 Impressum | Datenschutz | Sitemap

 
Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. "Teilnehmer" statt "Teilnehmer*innen" oder "Teilnehmer und Teilnehmerinnen". Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen.