Diskussionsabend

Reden über "Gott und die Welt"

 

Einmal im Monat möchten wir uns zu einem Gedankenaustausch über aktuelle und interessante Themen aus Gesellschaft, Politik, Religion etc. treffen.

 


Der nächste Diskussionsabend ist am Freitag, den 18. Oktober um 19.30 Uhr

 

"Müssen wir Angst vor der Zukunft haben? Oder vertrauen wir eher auf Chancen, die der Fortschritt bieten wird?"

 

 

Hinweise:

 

 

 

·      In den letzten Jahrzehnten scheint sich der Fortschritt zu beschleunigen:

 

o  Internet und soziale Medien

 

o  Künstliche Intelligenz  (KI), autonome Fahrzeuge

 

o  Verbesserte medizinische Verfahren und steigende Lebenserwartung

 

o  ….

 

·      Gleichzeitig werden uns Gefahren bewusst, die auf den Fortschritt zurückzuführen sind:

 

o  CO2–Anstieg und Klimawandel  >>> „Fridays for Future“  &  „Extinction Rebellion (XR)“

 

o  Kernreaktor–Unfälle  und radioaktive Verseuchung (Fukushima 2011)

 

o  Gefährdung von Arbeitsplätzen durch Einsatz von KI

 

o  Gefährdung unserer Altersversorgung aufgrund des demografischen Wandels

 

o  ….

 

·      Zu diesen Gefahren und Chancen schreibt der Physiker und Unternehmer Lars Jaeger in seinem Blog:

 

 

 

„Ein erstaunlicher Widerspruch prägt unsere Zeit. Immer mehr Menschen führen ein Leben in höchstem Komfort, in nahezu totaler Sicherheit und mit einem beispiellosen Maß an Gesundheit bis ins hohe Alter. Gleichzeitig denken die meisten, der Zustand der Welt sei schlecht, und er würde immer schlechter. Man könnte sagen: Himmel und Hölle existieren für uns parallel, sie durchdringen sich im Hier und Jetzt. Auf diesen Widerspruch ist eine weitere Paradoxie aufgesetzt: Für beide Szenarien ist derselbe Auslöser verantwortlich – der wissenschaftliche und technologische Fortschritt. Er sorgt dafür, dass wir heute in einer Gesellschaft leben, die alle Hoffnungen der Vergangenheit an Paradieshaftigkeit längst übertroffen hat. Aber er ist auch die Ursache dafür, dass wir mit größter Sorge in die Zukunft schauen. …“ (http://larsjaeger.ch/?p=1841&lang=de)

 

 

 

·      Wie stehen wir zu diesem Zwiespalt? Vertrauen wir mehr auf die Chancen oder blicken wir mit Sorge  in die Zukunft?

 

·      Gibt es so etwas wie eine spezifisch deutsche „German Angst“?

 


Zeit:

Kosten:

Leitung:

 

jeden 3. Freitag im Monat um 19:30 Uhr

4,00 EUR

Heiner Herbst und Walter Rathjen

 

Keine Anmeldung nötig