Hatha-Yoga

(auf Wunsch zwischendurch Yin Yoga)


 

Kurse für jedermann

(normale Beweglichkeit, für Anfänger, für Geübte)

nach der Tradition von Sw. Sivananda

 

Ziel einer jeden Yogapraxis ist - Tiefere Entspannung, ein gesunden, kräftigen Körper und einen klaren, konzentrierten Geist zu erfahren.

 

Jede Stunde beginnen wir mit einer schönen Anfangsentspannung. Durch Anspannen/Entspannen der Muskeln werden Spannungen gelöst und der ganze Körper kommt zur Ruhe, Energie kann fließen, Ängste und Sorgen können abgeschüttelt werden.

Frau Bräu führt euch durch die Yogastunde mit Asanas, Pranayama und Meditation und jede Stunde endet mit einer schönen Endentspannung.

 

Einstieg ist jederzeit möglich.

Schnupperstunde (10,00 EUR)

 

bitte mitbringen:

warme Socken für die Entspannungsübungen

bequeme Kleidung (im Zwiebelprinzip) und Zeit für sich selbst!

 

Kurs 1:

 

 

Kosten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leitung:

 

Donnerstag,  Start: 10.09.2020

17:30 - 19:00 Uhr

 

Yogakurse im Familienzentrum

Einzeln / drop in                           18 Euro

5 er Karte (2 Monate gültig)     85 Euro

10 er Karte (4 Monate gültig) 150 Euro

 

Yogakurse online

Einzeln/ drop in                          13 Euro

5er Karte (2 Monate gültig)    55 Euro

10er Karte (4 Monate gültig)  99 Euro

 

Petra Bräu, 0176 / 96 383 442

pbraeu@info-ayurveda-yoga.de

www.info-ayurveda-yoga.de



Kursanmeldung

direkt bei der Kursleitung

Kontaktdaten siehe oben

 



Dompfaffweg 10  –  81827 München

T 089/4524 207-0

F 089/45 24 207-29

info@familienzentrum.com

www.familienzentrum.com

Familienzentrum Trudering

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE29700205000007814600

Spendenkonto:

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE027000205000007814601


 Impressum | Datenschutz | Sitemap

 
Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. "Teilnehmer" statt "Teilnehmer*innen" oder "Teilnehmer und Teilnehmerinnen". Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen.