Trommelworkshop für Schulkinder (6-12 Jahre)

in den Faschingsferien

Trommelworkshop für Schulkinder

 

Trommeln macht einfach Spaß, besonders, wenn man so professionell an dieses Instrument herangeführt wird, wie durch Youssou Ndiaye. Der Senegalese versteht es, die Kinder sofort in seinen Bann zu ziehen. Grundschüler im Alter von 6-12 Jahren können afrikanische Percussion entdecken und vertiefen. Trommeln werden bereitgestellt, eigene Instrumente können gerne mitgebracht werden.

Bitte geben Sie uns bei der Anmeldung Bescheid, ob Ihr Kind eine Leih-Trommel braucht.

 

Um verbindliche Anmeldung bis 20.02.2020 wird gebeten. Bitte Brotzeit und Getränk für den Workshop mitgeben.


Termin:


Kosten:

 

Leitung:

 

Donnerstag 27.02. und Freitag 28.02.2019 (Fr 17:30 Vorspiel)
jeweils 16:00 - 18:00 Uhr

 

30€ für einen Kurs (zwei Nachmittage)
bitte bar beim Kurs bezahlen
Youssou Ndiaye

 


Kursanmeldung

(ohne Platzgarantie)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass meine im Formular angegebenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Bearbeitung meines Anliegens erhoben, übermittelt, verarbeitet und genutzt werden dürfen.

Wenn Sie sich oder Ihr Kind in der slideshow entdecken und damit nicht einverstanden sind, dann informieren Sie uns bitte, dass wir das Foto sofort entfernen- danke.



Dompfaffweg 10  –  81827 München

T 089/4524 207-0

F 089/45 24 207-29

info@familienzentrum.com

www.familienzentrum.com

Familienzentrum Trudering

Bank für Sozialwirtschaft

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE29700205000007814600

Spendenkonto:

BIC: BFSWDE33MUE

IBAN: DE027000205000007814601

Das Familienzentrum wird gefördert von


Das Familienzentrum ist Mitglied


 Impressum | Datenschutz | Sitemap

 
Zur besseren Lesbarkeit werden auf dieser Website personenbezogene Bezeichnungen, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also z.B. "Teilnehmer" statt "Teilnehmer*innen" oder "Teilnehmer und Teilnehmerinnen". Dies soll jedoch keinesfalls eine Geschlechterdiskriminierung oder eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes zum Ausdruck bringen.